Stückinfo

Musical

Musik: Jerry Bock
Liedtexte: Sheldon Harnick
Buch: Bock/Harnick
Vorlage: Geschichten von Sholem Alejchem mit besonderer Genehmigung von Arnold Perl
Deutsche Fassung: Rolf Merz und Gerhard Hagen

Dass ein Musical nicht Glanz und Gloria und ein verträumtes Happy End haben muss, um zu begeistern, beweist „Fiddler On The Roof“, das in Deutschland unter dem Titel „Anatevka“ bekannt wurde. Die Handlung basiert auf den Erzählungen des ostjüdischen Dichters Sholem Alejchem, die in vielen Szenen die Waage zwischen heiter und bitterernst halten.
Tewje, der Milchmann, ist nicht reich, aber er besitzt ein goldenes Herz, die gründliche Kenntnis des Talmud und ein unerschütterliches Gottvertrauen. Und eigentlich hat er in seiner ukrainischen Heimat nur einen Wunsch: in Frieden leben zu können und seine sieben Töchter gut zu verheiraten. Beides stellt sich als unmöglich heraus. Das Stück endet in Wehmut. Die Juden müssen ihr Dorf verlassen und sich eine neue Heimat suchen.
Mit harmonischen Rückgriffen auf die Musik der in Osteuropa siedelnden jüdischen Bevölkerung schuf Jerry Bock seine beste Partitur. Die Hits sind „If I Were A Rich Man“, „Sunrise, Sunset“, „Matchmaker“ und „Anatevka“.

Text: Musik und Bühne

Medien

(Produktionsfotos: Dimo Dimov)

Leitungsteam

Regie
Matthias Davids
Musikalische Leitung
Peter Keuschnig
Choreografie
Melissa King
Bühne
Mathias Fischer-Dieskau
Kostüme
Judith Peter

Darsteller

Tewje
Adi Hirschal
Tewje (2016)
Kurt Rydl
Golde
Brigitte Swoboda
Golde (2016)
Dagmar Hellberg
Zeitel
Monika Trabauer
Zeitel
Gabriele Bone
Hodel
Martina Dorak
Hodel
Kerstin Grotrian
Chava
Claudia Stangl
Chava
Carmen Wiederstein
Mottel
Dieter Kschwendt
Lazar Wolf
Gerhard Ernst
Jente
Erni Mangold
Fedja
Reinwald Kranner
Fedja
Gernot Kranner
Sacha
Juhan Tralla
Sacha
Oliver Ringelhahn
Perchik
Christian Dolezal
Wachtmeister
Klaus Ofczarek
Fiedler
Aljosha Biz

Presse

Leuchtende Gefühle

[Matthias Davids] hat sich auf ein Mindestmaß an jiddischem Kolorit beschränkt und ist so der Gefahr ausgewichen, allzu viel Kitsch und Sentimentalität auf die Bühne zu bringen. [...] Wenig Licht, das meiste ist in Dunkelheit gehüllt. Umso mehr leuchten die Gefühle und die zwischenmenschlichen Schwingungen. In einem fein aufeinander abgestimmten Ensemble ist Adi Hirschal als Tevje eine sympathische Zentralfigur.

Wiener Zeitung

Modellproduktion

Der Volksoper gelingt eine perfekte, man könnte fast sagen, Modellproduktion. Zu ihr trägt das schnell variierbare Einheitsbühnenbild Mathias Fischer-Dieskaus ebenso bei wie die Kostüme Judith Peters oder die dezente Choreographie Melissa Kings. Matthias Davids´ Regie bleibt zurückhaltend, auf exakte Personencharakterisierung bedacht. Auch musikalisch lässt der von Peter Keuschnig betreute Abend keine Wünsche offen.

Oberösterreichische Nachrichten

Frischer Wind

Endlich wieder ein Publikumserfolg in der Wiener Volksoper. Regisseur Matthias Davids, dem das Linzer Landestheater eine hervorragende West Side Story verdankt, bringt eine stimmige Aufführung auf die Bühne. Dass ein frischer Wind durch diese Anatevka weht, liegt an Adi Hirschal, der als Milchmann Tevje das Klischee des alten, leidgeprüften Juden abstreift, jünger, temperamentvoller, impulsiver ist, feinen Humor ausspielt, aber auch überzeugenden Ingrimm über die Partnerwahl seiner Töchter.

Neues Volksblatt

Begeisterter Applaus

Hat der Fiedler auf dem Dach seine erste Weise beendet, dimmt sich das Volksopernbühnendunkel zaghaft ins wolkenverhangen Abenddämmrige, und der Betrachter wird einer enorm fluchtpunktfokussierten Ansammlung von krippenartigen Unterständen gewahr, monochrom und erdigstaubig (Bühne: Mathias Fischer-Dieskau). [...] Erni Mangold besticht als Heiratsvermittlerin Jente mit dürrkrächzendem Rezitativ-Singsang. [...] Insgesamt eine runde Sache mit vielen netten Witzchen. Begeisterter Applaus.

Der Standard

Emanzipation im Zentrum der Regie

Im Zentrum der Regie steht die Emanzipation der drei heiratswilligen Töchter, die den armen Tevje zur väterlich-gütigen Verzweiflung treiben. Gekonnt verleihen Monika Trabauer, Martina Dorak und Claudia Stangl diesen aufbegehrenden Kindern ihre Stimmen. Gerhard Ernst als grober Metzger Lazar Wolf kostet die Pointen aus, Erni Mangold als verhärmte, monetär gut kalkulierende Heiratsvermittlerin Jente hat wieder eine Paraderolle gefunden. Adi Hirschal zeichnet ein letztlich gebrochenes, doch weiter demütig auf Gott vertrauendes Menschenkind.

Kurier

Fabelhaft

Die Volksoper konnte für Jerry Bocks Musical den österreichischen Fernsehstar Adi Hirschal gewinnen. Gekonnt, sowohl schauspielerisch als auch stimmlich, singt er sich in die Herzen der Theaterbesucher. [...] Matthias Davids´ Inszenierung kommt beim Publikum der Wiener Volksoper sehr gut an. Das fabelhafte Bühnenbild von Mathias Fischer-Dieskau hätte sogar eine Auszeichnung verdient. Es ist gleichzeitig schön und praktisch, so dass in Sekundenschnelle völlig neue Bilder entstehen. Wunderbar klingt das Orchester unter der musikalischen Leitung von Peter Keuschnig. Wie gesagt: ein großer Erfolg!

musicals

Nicht versäumen!

Die Wiederaufnahme aus der Saison 2002/03 hat es bestätigt: "Anatevka" ist zweifellos die beste Produktion, die aus der umstrittenen Direktionsära von Dominique Mentha an der Wiener Volksoper überlebt hat. Da passt einfach alles, kommen Werk und Wiedergabe zu vollkommener Deckung. (...) In der klugen Regie von Matthias Davids und dem bedrohlichen, atmosphärisch dichten Bühnenbild von Mathias Fischer-Dieskau begeistern nicht zuletzt die brillanten, von Melissa King choreographierten Tanzeinlagen, die nahtlos aus den Massenszenen des gut studierten Chors herauswachsen. (...) Eine Aufführung, die man nicht versäumen sollte. (14.01.2008)

Wiener Zeitung

Termine

12. April 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

20. April 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

24. April 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

28. April 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

30. April 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

04. Mai 2003, 16:30 Uhr
Volksoper Wien

10. Mai 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

18. Mai 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

01. Juni 2003, 16:30 Uhr
Volksoper Wien

04. Juni 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

18. September 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

22. September 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

28. September 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

07. Oktober 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

10. Oktober 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

17. Oktober 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

19. Oktober 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

23. Oktober 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

27. Oktober 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

29. Oktober 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

05. November 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

18. November 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

24. November 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

27. November 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

03. Dezember 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

09. Dezember 2003, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

13. Mai 2005, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

20. Mai 2005, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

22. Mai 2005, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

25. Mai 2005, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

03. Juni 2005, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

07. Juni 2005, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

13. Juni 2005, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

13. Januar 2008, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

18. Januar 2008, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

08. Februar 2008, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

09. Februar 2008, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

24. Februar 2008, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

28. Februar 2008, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

03. März 2008, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

07. März 2008, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

10. März 2008, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

12. April 2009, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

13. April 2009, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

24. April 2009, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

27. April 2009, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

30. April 2009, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

01. Mai 2009, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

09. Mai 2009, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

15. Mai 2009, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

12. Mai 2016, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

14. Mai 2016, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

18. Mai 2016, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

19. Mai 2016, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

21. Mai 2016, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

22. Mai 2016, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

25. Mai 2016, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

26. Mai 2016, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

29. Mai 2016, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

30. Mai 2016, 18:00 Uhr
Volksoper Wien

01. Juni 2016, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

02. Juni 2016, 18:00 Uhr
Volksoper Wien

04. Juni 2016, 18:30 Uhr
Volksoper Wien

08. Juni 2016, 18:30 Uhr
Volksoper Wien

10. Juni 2016, 18:00 Uhr
Volksoper Wien

06. Mai 2017, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

07. Mai 2017, 16:30 Uhr
Volksoper Wien

13. Mai 2017, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

18. Mai 2017, 11:00 Uhr
Volksoper Wien

20. Mai 2017, 18:30 Uhr
Volksoper Wien

25. Mai 2017, 19:00 Uhr
Volksoper Wien

27. Mai 2017, 19:00 Uhr
Volksoper Wien